Unsere Schweiz – unsere Heimat

Delegierte der FDP beschliessen liberale Vision und danken Bundesrat Johann Schneider-Ammann

Die Schweiz ist unsere Heimat. Dieses Erfolgsmodell zu sichern und in die Zukunft zu tragen, ist die grosse Aufgabe – von uns als Partei, als Freisinnige, als Land. Rund 320 Delegierte der FDP.Die Liberalen haben heute im Beisein ihrer beiden Bundesräte in Pratteln einstimmig eine liberale Vision für eine zukunftsorientierte Schweiz beschlossen. Den abtretenden Bundesrat Johann Schneider-Ammann ehrten sie mit mehreren Standing Ovations für seinen langjährigen Einsatz. Zudem fassten die Delegierten sehr deutlich die Nein-Parole zur Selbstbestimmungsinitiative und sagten klar Ja zum Gesetz gegen Sozialmissbrauch. 
 

Die Schweiz ist heute ein Erfolgsmodell – dies ist jedoch nicht selbstverständlich und das Resultat von langer, harter Arbeit und richtigen Entscheiden. Die FDP will dieses Erfolgsmodell sichern und in die Zukunft tragen. Wir freuen uns, die liberale Vision „Unsere Schweiz – unsere Heimat“ mit sieben Zielen zu präsentieren. Die Vision ist die konsequente Weiterentwicklung der Zukunftsstrategie aus dem Jahr 2015: Sie legt die politischen Grundsätze fest und bildet den inhaltlichen Rahmen für den Wahlkampf 2019. Im Zentrum dieser Vision steht der Begriff «Heimat». Wir sind die einzige Partei in der Schweiz, die eine positive, konstruktive Zukunftsvision für unser Land hat und nicht auf Angst setzt. Wir wollen als Schweiz weiterkommen.

 

«Die Schweiz ist die Heimat für Menschen, die gewillt sind, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen und ihr Schicksal durch Fleiss, Respekt und Engagement selbstbewusst zu gestalten.»
 Petra Gössi, Parteipräsidentin

 

Standing Ovations für Bundesrat Johann Schneider-Ammann

Nach acht Jahren im Bundesrat beendet Johann Schneider-Ammann eine aussergewöhnliche politische Karriere als Nationalrat und als Vorsteher des Wirtschaft-, Bildungs- und Forschungsdepartements. Die FDP bedauert diesen Schritt und dankt ihm herzlich für sein unermüdliches und langjähriges Engagement zum Wohl der Schweiz. Die Delegierten dankten es ihm mit bewegenden Standing Ovations. Bundesrat Johann Schneider-Ammann wird an der Delegiertenversammlung am 12. Januar 2019 in Genf würdig verabschiedet. 

 

«Unserem Land wünsche ich Mut, damit es sich ständig erneuern kann.»
Johann Schneider-Ammann, Bundesrat


Überwältigende Ablehnung der Selbstbestimmungsinitiative – Klares Ja zur Bekämpfung von Versicherungsbetrug 

Gegen Ende der Versammlung beschlossen die Delegierten die Parolen für die nächsten Abstimmungsvorlagen vom 25. November 2018. Die Delegierten sprachen sich mit überwältigender Mehrheit von 293 gegen 10 Stimmen bei 7 Enthaltungen gegen die populistische Selbstbestimmungsinitiative aus. Mit 246 zu 26 Stimmen bei 14 Enthaltungen haben sie klar die Änderung des Bundesgesetz über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) unterstützt. Die Änderung ermöglicht eine schärfere Bekämpfung von Versicherungsbetrug. 

Link zur Vision „Unsere Schweiz – unsere Heimat“


Gemeinsam weiterkommen.